Lehrer drücken die Schulbank

Uwe Butze, Lehrer an der Staatlichen Regelschule "Johann Heinrich Pestalozzi" Weimar, blättert in der Weimarer Kinderbibel. Foto: Maik Schuck
Lehrt am Erfurter Ratsgymnasium Religion und Englisch: Franziska Neudorf. Foto: M. Schuck

Alles fängt an mit dem Lernen. Auch für die Lehrerinnen und Lehrer. In einem Kurs erzählen Dr. Annette Seemann, Prof. Dr. Andrea Dreyer, Ulrike Greim und Sigrun Lüdde, worum es im Projekt "Weimarer Kinderbibel" geht.

Wie können die Projektwochen aufgebaut sein, wer sind Ansprechpartner für die Exkursionen, woher bekommen die Klassen Material über Luther, die Zeit um 1500 und die Medienrevolution? Es geht um das "Buch der Bücher", wie die Bibel genannt wird. Und um die konkrete Planung des Projektes – mit Geschichtenerzählerinnen und
 -erzählern, mit dem Aufschreiben der Geschichten und mit dem Kreativteil, der Gestaltung zusammen mit den Studierenden der Bauhaus-Uni. Und wie aus den Geschichten und den Bildern am Ende ein neues Buch wird.

Autorin: Ulrike Greim

Felix Ruffert unterrichtet am Erfurter Ratsgymnasium Deutsch und Kunst. Foto: Maik Schuck